FOOD & FITNESS · HOME · LIFESTYLE & TRAVEL

Leckeres Ratatouille Rezept

Momentan esse ich unglaublich oft Ratatouille, weil mir das Gericht so gut schmeckt und daher dachte ich, dass ich das Rezept auf jeden Fall mit euch teilen muss.

Auf die Idee Ratatouille selbst zu kochen, kam ich, als ich im Vapiano Nudeln mit Ratatouille Sauce gegeseen habe. Da dachte ich mir, dass die Sauce alleine eigentlich auch schon ein tolles Gericht wäre. Zuhause habe ich dann ausprobiert, welche Zutatenkombinationen am besten schmecken.
Das daraus resultierende Ratatouille Rezept ist vegan und hat auch nur sehr wenige Kalorien (ungefähr 260kcal pro Portion).

IMG_20160603_155731

Die folgenden Zutaten werden benötigt um eine Portion für eine Person zu machen:
1 Zucchini, 1 Möhre, 1/4 Aubergine, 9 braune Champignons, 6 Kirschtomaten, 1 rote Paprika, 150ml Barilla Basilico Sauce, 1/2 rote Zwiebel und etwas Salz

Gründe, warum ich das Gericht so oft koche, sind, neben des Geschmacks, dass es wirklich leicht zuzubereiten ist und man einfach nach Belieben Zutaten hinzufügen oder weglassen kann.

Als erstes putze ich die Champignons (dafür nehme ich einfach Zewas) und dann schneide ich die Champignonköpfe in kleine Stücke. Weil die Champignons ein bisschen länger zum Kochen brauchen, gebe ich sie bereits im Anschluss mit ein bisschen Wasser in die Pfanne und lasse sie etwas “kochen”, während ich die anderen Zutaten klein schneide.

Nachdem ich mit dem Schneiden aller anderen Zutaten fertig bin, fülle ich zunächst etwas mehr Wasser und kippe dann die anderen geschnittenen Zutaten in die Pfanne dazu. Das Ganze lasse ich dann für ungefähr 10 Minuten kochen/dünsten, bis nur noch ein bisschen Wasser übrig ist.

IMG_20160603_153803

Jetzt füge ich so viel Barilla Basilico Sauce hinzu wie benötigt wird, um das gesamte Gemüse damit zu bedecken und dann lasse ich alles nochmal für ein paar weitere Minuten kochen und salze das Gericht. Nun ist die Ratatouille auch schon fertig und kann gegessen werden!
Bezüglich der Barilla Basilico Sauce ist mir schon bewusst, dass es da sicherlich noch gesündere Optionen gibt, wie zum Beispiel das Selbermachen der Tomatensauce. Aber wegen des Zeitaufwandes und des leckeren Geschmacks der Barilla Sauce, werde ich  diese auch zukünftig erstmal weiter benutzen.

IMG_20160604_085808

Ich hoffe, dass ihr das Rezept auch mal ausprobiert und freue mich zu hören, ob es euch genauso gut geschmeckt hat.

Advertisements

16 thoughts on “Leckeres Ratatouille Rezept

    1. Dankeschön! Irgendwie freut es mich voll von anderen zu hören, dass sie Ratatouille auch gern mögen, weil bei meinen Freunden ist das nicht sooo das beliebte Gericht 😉

      Viele Grüße
      Tabea

      Like

  1. Seit bei einer Klassenfahrt eine Mitschülerin sich mal mit ihren Kochkünsten gebrüstet und ein Ratatouille fabriziert hat (oder wollte…) halte ich mich davon fern. Diese Geschmacksexplosionen bei ihrem Versuch… die waren zu viel!
    Manche Leute sollte man nicht an den Herd lassen…
    Und ich vielleicht langsam meine Skepsis beilegen… 😉

    Like

    1. Das hört sich ja wirklich nicht so gut an (: Aber du solltest Ratatouille noch eine Chance geben! Am bestern probierst du dann bei Vapiano erstmal die Ratatouillesauce und da kommst du ganz sicher wieder auf den Geschmack!

      Like

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s